Geöffnete Pisten & Loipen

0 km Pisten
0 Lift(e)
0,0 km Loipen

Neue NRW-Verordnung macht Öffnung vorerst nicht möglich

Skigebiete in der Wintersport-Arena hoffen weiter auf einen baldigen Saisonstart

 

Die NRW-Landesregierung hat in ihrer neuen Corona-Schutz-Verordnung festgelegt, dass die Skigebiete vorerst geschlossen bleiben. Die Liftbetreiber in der Wintersport-Arena Sauerland zeigen sich enttäuscht.

 

„Es geht uns um den reinen Sport. Vom Après Ski haben sich die Hüttenbetreiber schon seit dem Frühjahr verabschiedet“, erklärt Christoph Klante, Vorsitzender des Sauerländer Skiliftverbands. Für die Liftbetriebe gebe es umfangreiche Hygienekonzepte. Man hoffe jetzt auf weitere Gespräche, wie es nach dem 20. Dezember weiter geht.

 

Die Liftbetreiber befürchten, dass obwohl die Skigebiete geschlossen sind, große Mengen an Menschen auf die Pisten strömen auf der Suche nach Freizeitbeschäftigungen wie Rodeln oder Wandern. Wenn dies ungeordnet und unkontrolliert geschehe, berge dies eine größere Gefahr als das geordnete Skifahren im regulären Betrieb.

 

Wirtschaftlich wäre eine Schließung für den kompletten Dezember eine große Belastung. Die Liftbetreiber kennen die aktuellen Hilfsangebote noch nicht. Man erwarte aber dass, wenn Skigebiete zwangsweise geschlossen bleiben, kurzfristig ein wirkungsvoller finanzieller Ausgleich bereitgestellt wird. „Wir haben nur drei Monate Zeit, um die Kosten für das gesamte Jahr zu erwirtschaften“, betont Klante.

 

Hart getroffen werden nicht nur die Skigebiete, sondern auch die nachgelagerten Betriebe wie Skiverleiher, Skischulen und Gastronomie. Dies gilt das in der gesamten Region von Olpe über Siegerland-Wittgenstein, den Hochsauerlandkreis bis nach Willingen.

 

Aktuell herrscht bestes Winterwetter. Temperaturen im tiefen Minusbereich machen effiziente Beschneiung möglich, wie es schon lange nicht mehr der Fall war. Die meisten Skigebiete mit Beschneiung in der Region nutzen die Bedingungen, um Schnee auf Depots zu produzieren. Der würde sich bei entsprechender Lagerung wochenlang halten.

Einige Skigebiete hätten starten können und halten sich weiterhin bereit. „Wenn man uns erlaubt zu öffnen, werden wir es tun“, ist auch Jörg Wilke vom Skigebiet Willingen überzeugt. „Wir haben sehr hohe Hygienestandards, die weit über das reguläre Maß hinausgehen“, betont Florian Leber, Liftbetreiber im Skiliftkarussell Winterberg.