Geöffnete Pisten & Loipen

0 km Pisten
0 Lift(e)
0,0 km Loipen

"Gäste waren noch nie so glücklich, Skifahren zu können"

Nach langem Warten und spät in der Saison hat in Winterberg und Willingen der Skibetrieb unter strengen Hygieneauflagen und starker Besucherreduzierung statt. Aus dem Skigebieten heißt es: „Die Abläufe funktionieren gut und die Besucher halten sich an die Regeln.“ Für das Wochenende sind nur noch wenige Tickets zu haben. In der kommenden Woche zeichnet sich ein erneuter Wintereinbruch ab. Ticketkontingente stehen dann wieder bereit.

 

„Die Gäste sind nach den langen Wochen des Lockdowns unglaublich glücklich ‚etwas machen‘ zu können. Was in den Vorjahren selbstverständlich war, ist aktuell etwas ganz Besonderes“, haben die Betreiber im Skiliftkarussell Winterberg wie auch im Skigebiet Willingen festgestellt.

 

Die Hoffnung nie aufgegeben

 

Das Hochfahren des Skibetriebs hatte nur wenige Stunden gedauert. Das ist eine außergewöhnliche Leistung. Beide Skigebiete haben den ganzen Winter über gehofft, an den Start gehen zu können und sich jederzeit bereitgehalten. In der langen, kalten Phase im Januar und Februar hatten sie Schnee produziert und in Depots gelagert, der nun genutzt werden kann.

 

Für kleinere Skigebiete kommt die Erlaubnis zu spät

 

Skigebiete ohne technische Beschneiung hatten diese Möglichkeit nicht. Für mehr als 30 Skigebiete kommt die Erlaubnis zur Öffnung zu spät. Während der außergewöhnlich langen und schönen Winterphase von Weihnachten bis Mitte Februar hätten die meisten über mehrere Wochen hinweg öffnen können. Dort ist die Enttäuschung groß.

 

Aktuell laufen 18 Lifte in zwei Skigebieten mit technisch erzeugtem Schnee. Die Wetterberichte melden für die dritte Märzwoche eine erneute Abkühlung und Schneefall. Darüber freuen sich die Betreiber wie auch Wintersportler. Mit etwas Glück könnten 20 Zentimeter Schnee fallen. Dies würde sogar reichen, weitere kleinere Angebote zumindest zum Rodeln schaffen.

 

Wintersport bis mindestens Ende März

 

Die Betreiber im Skigebiet Willingen und im Skiliftkarussell Winterberg gehen davon aus, dass Wintersport in beiden Skigebieten bis Ende März möglich ist. Im Skiliftkarussell gibt es sogar Hoffnung, in den Osterferien noch Liftbetrieb anbieten zu können.

 

Infos

 -  In Willingen ist seit Montag, in Winterberg seit Dienstag Liftbetrieb

-   Das sind aktuell 18 Lifte. (6 bzw. 12) in zwei Skigebieten

-   Es gelten überall starke Besucherreduzierungen und Vorabbuchungen der Tickets online.

-  Verleiher sind unter den gleichen Auflagen geöffnet wie der Einzelhandel.

-  Skischulen dürfen Einzelunterricht geben oder Haushalte von bis zu 5 Personen unterrichten.

-   Hütten dürfen zurzeit Essen und Trinken nur "To-Go" anbieten

-   Sanitäre Anlagen gibt es in den Hütten.

-   Rodeln ist zurzeit nur in Willingen an der Dorfwiese möglich.

-   Freitag 12. und Samstag 13. März sind Flutlichtabende in Winterberg und Willingen. In der kommenden Woche: Dienstag und Freitag und Winterberg, Montag, Mittwoch, Freitag und Samstag in Willingen

-   Es können nur Tagesgäste anreisen, Übernachtungen sind nach wie vor nicht erlaubt.

-   Buchungen von Tickets direkt unter www.skigebiet-willingen.de und www.skiliftkarussell.de