nlende

Gemeinsam für effektiven Klimaschutz

Wintersport hat am Tourismus in der Region einen entscheidenden Anteil. Im Kerngebiet der Wintersport-Arena Sauerland ist der Winter die Jahreszeit mit den höchsten Besucherzahlen. Die Gäste erwarten Schnee und hochwertige Wintersportangebote. Eine flächendeckende Beschneiung in den großen Skigebieten macht dies zuverlässig möglich. Die Beschneiung erfordert Einsatz von Energie. Doch das Skifahren in beschneiten Skigebieten hat im Vergleich zu vielen anderen Freizeitaktivitäten eine relativ gute CO2-Bilanz.

Wussten Sie schon?

Vergleichsweise gute C02-Bilanz

Dass ein Skitag weniger CO2-Emissionen verursacht, als eine 35-Kilometer-Tour in einem Fiat Panda?

Dass nur rund zwei Prozent des CO2-Fußabdrucks eines Urlaubers für die Aktivitäten anfallen? 78 Prozent entfallen auf Anreise und Vor-Ort-Verkehr und 20 Prozent auf die Unterkunft. Wer das Klima auch im Urlaub effektiv schützen möchte, sollte auf die Nutzung klimaschonender Verkehrsmittel achten. Eine Fahrt in die Skigebiete aus dem umliegenden Ballungsgebieten verursacht an sich schon einen deutlich geringeren CO2-Ausstoß als eine Fahrt in die Alpen oder ein Flug in den Süden.


Vergleichsweise geringer Energieverbrauch

Dass der Energieverbrauch einer modernen Beschneiungsanlage weitaus geringer ist, als oft angenommen? Für eine Skipiste in der Wintersport-Arena Sauerland ( ca. vier Hektar = 1 km Länge, 40 m Breite) brauchen die Schnee-Erzeuger im Durchschnitt 37.000 kWh pro Saison. Im Vergleich dazu der Jahresverbrauch anderer Freizeiteinrichtungen:

Öffentliche Sauna : ca. 350.000 kWh

Drei Sterne Hotel mit 50 Betten: ca. 650.000 kWh

Eisstadion: ca. 2.600.000 kWh

Hallenbad: ca. 2.100.000 kWh


Einsatz regenerativer Energien

Dass in der Winterberger Remmeswiese eine Photovoltaikanlage steht, die über das Jahr hinweg einen Großteil der Energie produziert, die die Beschneiung des Winterberger Skigebiets in der Saison benötigt? Die Touristiker haben das Projekt eigens zu diesem Zweck in Leben gerufen und den Bau über eine Bürger-Energiegenossenschaft finanziert. Die Energie für die Beschneiung soll auch in Zukunft immer weiter auf regenerative Energien umgestellt werden.

Dass die Wintersport-Arena Sauerland für ihre Gäste diverse Angebote geschaffen hat, selbst zum Klimaschutz beizutragen? Der Winterberger Skiexpress und die SauerlandCard, mit der Gäste die Öffentlichen Verkehrsmittel kostenfrei nutzen können, sind ein Anreiz, auf den eigenen PKW zu verzichten.